Gute Vorsätze

Immer wieder dasselbe: Morgens aufstehen, abends ins Bett. Dazwischen Stau oder liegen gebliebene S-Bahnen und das Büro. Hier ist ein Vorschlag, wie dem abzuhelfen ist. Legal bekommt man das nicht hin. Egal. Jetzt geht es um die Zukunft, Ihre Zukunft! VON FRANZISKA AUGSTEIN Geehrte Leserinnen und Leser! Das neue Jahr naht, die Zeit der guten Vorsätze ist angebrochen. Anstatt sich zu überlegen, ob Sie das Rauchen aufgeben oder lieber ein paar Kilo abnehmen (beides ist bekanntlich … [Read more...]

Kleines Land im Meer

Taiwan ist eine junge Demokratie. Seine besten Wirtschaftsbeziehungen hat das Land mit der Volksrepublik China. Ein Krieg lohnt sich für beide Seiten nicht. Wie lebt man miteinander, obwohl man einander nicht mag? VON FRANZISKA AUGSTEIN In den 1960er-Jahren fiel es der Bundesrepublik schwer, die DDR, die sie als Staat nicht anerkannte, bei einem Namen zu nennen. Bundeskanzler Kiesinger nahm Zuflucht zu dem Wort „Phänomen“. Die Führenden des Phänomens waren entsprechend beleidigt. Als in … [Read more...]

Kleine Schrift­stel­le­rin im Luftkrieg

Die herrliche neue Übersetzung von Jane Gardams frühem Roman „Weit weg von Verona“ VON FRANZISKA AUGSTEIN Arnold Hanger ist ein miserabler Schriftsteller, aber er hat den Vorzug, dass es ihn nie gegeben hat. Daher ist es auch kein Wunder, dass „NIEMAND von dem Mann je gehört“ hatte, als er an Jessicas Schule Ende der 1930er Jahre als Stargast einen imponierenden Auftritt hinlegte. Jessica, die Ich-Erzählerin in Jane Gardams Roman „Weit weg von Verona“, war damals neun Jahre alt. Hanger … [Read more...]

Im wilden Osten

Als die DDR und die Bundesrepublik vereinigt waren, galt es, die Zukunft der ostdeutschen Staatsbetriebe zu regeln. Die Treuhandanstalt wurde gegründet. Sie brachte den Leuten bei, wie es sich anfühlt, ohnmächtig zu sein. Ihr spätes Erbe sind Rassismus und Nationalismus. VON FRANZISKA AUGSTEIN Chemnitz und Dresden sind arm dran: Dort toben Rassisten und Neonazis sich aus. Die allermeisten Einwohner interessiert das wenig, oder sie sind entsetzt. Aber Konzerne überlegen sich zweimal, ob sie … [Read more...]

Der falsche Anker

Saudi-Arabiens Politik ist schlimm, ja kontraproduktiv. Jetzt hat die Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi vehementen Protest wachgerufen. Dass eine Militärkoalition unter saudischer Führung seit drei Jahren Jemen bombardiert, zählte weniger als die Interessen der Rüstungsindustrie. VON FRANZISKA AUGSTEIN Zu beklagen ist der Tod von Al-Hadi Eckert, der kürzlich mit 83 Jahren in Jemens Hauptstadt Sanaa verstarb. Krankheiten, die mit dem Alter kommen, und die Bombardements der … [Read more...]