Von Welt zu Welt

Dem Historiker Dan Diner zum 70. Geburtstag VON FRANZISKA AUGSTEIN Viele Menschen, die in zwei Ländern zu Hause sind, wandeln sich, für andere sichtbar, mit dem Wechsel von hier nach dort. Der Historiker Dan Diner pendelt seit vielen Jahren zwischen Israel und Deutschland. Früher lehrte er in Tel Aviv, derzeit hat er eine Professur in Jerusalem inne. In Leipzig hat er von 1999 bis 2015 das Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur geleitet. Wer ihn in beiden Ländern trifft, … [Read more...]

Alles Schöne

Der Nobelpreisträger Imre Kertész ist gestorben – ein großer Schriftsteller, ein liebenswürdiger Mann. VON FRANZISKA AUGSTEIN Vor etlichen Jahren, kurz nachdem Imre Kertész 2002 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, fand im Berliner Abgeordnetenhaus eine Veranstaltung für das allgemeine Publikum statt. Unter den Rednern befand sich auch Kertész. Er blieb nicht lange. Bei der Dame, die neben ihm saß, entschuldigte er sich: Sein Rücken schmerze, das Sitzen mache ihm Beschwerden. Die Dame … [Read more...]

Ausgebucht

Bibliotheken in den USA sind oft auch Volkshochschulen und Sozialämte. Und sie wehren sich gerade gegen staatliche Überwachung. Eine Reise zu den Büchereien, die für Amerikas Bürgergesellschaft unendlich wichtig sind. VON FRANZISKA AUGSTEIN Amerikanische Bibliothekare sind vergleichbar mit der Zunft der europäischen Drucker und Setzer vor dem Zweiten Weltkrieg: So wie diese haben sie ein gutes Selbstbewusstsein, sie pochen auf ihre Unabhängigkeit, sie setzen sich für die Meinungsfreiheit … [Read more...]

Hudeln, bügeln, präsentieren.

Über den Film "Deutschlands First Ladies" VON FRANZISKA AUGSTEIN Unkritisch-schwelgerische Promiverehrung ist durchaus üblich. Sportler, Sänger oder auch Bärenbabys kommen in ihren Genuss. Nun sind die elf Frauen der bisher elf Bundespräsidenten dran. In Jobst Knigges Film werden sie als „First Ladies“ bezeichnet, das klingt schicker als „Erste Dame im Staat“. Der Film stellt über alle fest: „Sie waren ihrer Zeit voraus und die Stütze der Bundespräsidenten.“ Dann wird nahegelegt, sie hätten … [Read more...]

Hammer und Sichel sind künftig tabu

Doch Stepan Bandera wird kanonisiert: Ukrainische Geschichtspolitik VON FRANZISKA AUGSTEIN Der Film "A Night in Casablanca" von 1946 scheint die Gesetzgebung in der Ukraine zu inspirieren. Groucho Marx, der darin als Hotelmanager auftritt, ordnet an, alle Zimmernummern auszutauschen. Ein entsetzter Untergebener versucht, der Vernunft Bahn zu brechen: "Denken Sie an das Durcheinander!", sagt er dem Hotelmanager, worauf Groucho Marx fröhlich antwortet: "Think of the fun" - welch ein Spaß das … [Read more...]