Wir müssen

Der englische Journalist Paul Mason attackiert noch einmal den Neoliberalismus und skizziert Wege in eine „klare, lichte Zukunft“. VON FRANZISKA AUGSTEIN Paul Mason einen marxistischen Spinner zu nennen, täte beiden unrecht: ihm und Karl Marx. Mason vertritt vielmehr, was David Hume und andere schottische Aufklärungsphilosophen als „Enthusiasmus“ bezeichneten: Die Vernunft verliert die Bodenhaftung, sie schwingt sich hoch und höher, bis sie in höchsten Sphären auf ihren Vetter namens … [Read more...]

Po­li­ti­sche Kol­la­te­ral­schä­den

Hans-Peter Kriemann erklärt, warum Rot-Grün 1999 beim Nato-Krieg gegen Serbien mitmachte. VON FRANZISKA AUGSTEIN Als die Nato im Frühjahr 1999 gegen Jugoslawien und seinen serbischen Präsidenten Slobodan Milošević einen Luftkrieg führte, wurden Präzisionswaffen eingesetzt, deren angepriesene Zielgenauigkeit dazu führte, dass ungefähr 500 Zivilisten zu Tode kamen. Hier attackierte die Nato eine Eisenbahn, dort einen Flüchtlingstreck. Aus Versehen – vermutlich war es wirklich ein Versehen – … [Read more...]

Gutes Gas, böses Gas?

Die Pipeline Nord Stream 2 wird zügig verlegt: Sieben Kilometer pro Tag. Die USA sind gegen das Projekt. Sie möchten ihr viel teureres gefracktes Gas an Europa verkaufen. Und die Europäer? Sie sind uneins. VON FRANZISKA AUGSTEIN Die Ostsee ist ein kleines Meer, das an viele Staaten angrenzt. Verglichen mit dem gigantischen Pazifik, aus dem urplötzlich ein Tsunami ersteht, ist die Ostsee eigentlich ein niedliches Meer – wäre da nicht die Überfischung, wären da nicht diverse diplomatische … [Read more...]

Ist der Kapitalismus noch zu retten?

Es ist mir eine große Freude und eine Ehre, heute bei Ihnen zu einer Rede eingeladen zu sein. Die Frage, die zu behandeln mir aufgetragen wurde: „Ist der Kapitalismus noch zu retten?“ Der Nebentitel lautet: „Wie kann der Irrwitz der Finanzspekulationen gezähmt werden?“ Beides hat miteinander zu tun. Um beides soll es jetzt gehen. Denn: Ohne Kapitalismus keine Finanzspekulation. Deshalb rede ich jetzt erst einmal allgemein über das Phänomen Kapitalismus. Und dann komme ich auf … [Read more...]

Frus­trierte Ermattung

Die britische Brexit-Premierministerin Theresa May tritt zurück. Viel zu spät. An Verblendung steht May ihrem Vorgänger David Cameron nicht nach. Ein großer Teil der Bevölkerung hat den Eindruck, sich auf Politiker nicht verlassen zu können. Das war aber schon immer so. VON FRANZISKA AUGSTEIN In den 80er- und 90er-Jahren blickten britische Kommentatoren mitleidig auf die Bundesrepublik herab: Die schilderten sie als Land, wo die Einwohner gleich nach der Morgendusche Asche auf ihr Haupt … [Read more...]