„Schul­di­ger Schuld­ner“

Im August soll das letzte „Hilfsprogramm“ der EU für Griechenland auslaufen. Dem Land wurde eine Austeritätspolitik ohnegleichen verordnet. Sie basiert nicht zuletzt auf der Auslegung von Statistiken. Der Ökonom Stephan Schulmeister ist der Auffassung, Griechenland sei übel mitgespielt worden. VON FRANZISKA AUGSTEIN Nachdem Alexander der Große Persien erobert hatte, trat er 326 vor der Zeitrechnung mit seinen Truppen den Feldzug ins ferne, unbekannte Indien an. Wie viel Land es da zu … [Read more...]

Der Fahr­rad­be­auf­tragte

ie Regierungen Europas mögen nicht noch mehr Kompetenzen an die Europäische Kommission in Brüssel abgeben. Denn die ist dem klassischen Fehler von Bürokratien verfallen: Sie strebt nach immer mehr Bedeutung für sich. Die Zukunft der EU kommt dabei zu kurz. VON FRANZISKA AUGSTEIN Die lateinische Sprache ist arm dran: Im Alltag hat sie keine Chance gegenüber Anglizismen und Emojis. Vor achtzehn Jahren ging es ihr noch ein klein wenig besser. „In varietate concordia“ – in Vielfalt geeint – … [Read more...]

In­ter­ak­ti­ves Mit­mach­spiel

Die Begeisterung für die Demokratie erlahmt. Unter Mitbestimmung stellen viele sich mehr vor, als bloß alle paar Jahre wählen zu gehen. Die Befürworter von Volksabstimmungen sehen ihre Zeit gekommen. Von Plebisziten über alles und jedes ist aber abzuraten. VON FRANZISKA AUGSTEIN Die Schweiz ist ein herrliches Land. Die meisten Schweizer sehen das genauso. Alle Länder haben ihre Eigenheiten, die sich aus dem täglichen Miteinander ergeben. Die Deutschen sind weltweit berühmt fürs akkurate … [Read more...]

Die große Illusion

Mit dem Sieg der Alliierten über Nazi-Deutschland hat auch die Idee gesiegt, am Bruttoinlandsprodukt lasse sich der Wohlstand eines Landes ablesen. Das Wirtschaftswachstum hat politische Priorität. Die Endlichkeit der Ressourcen spielt da keine Rolle. Es ist Zeit, dass sich das ändert. VON FRANZISKA AUGSTEIN Dem Wirtschaftswachstum eines wohlhabenden Landes ist es zuträglich, wenn sich auf einer Autobahn eine Massenkarambolage ereignet. Was anschließend alles unternommen werden muss, um … [Read more...]

Erbe des Son­nen­kö­nigs

Selten hat der Karlspreis einen Besseren getroffen als jetzt Emmanuel Macron. Er plädiert für mehr fiskalische Solidarität in der Euro-Zone. Wie kann er sich das erlauben? Teils liegt es an der Vorherrschaft des keynesianischen Denkens in Frankreich. Ein wenig liegt es auch an Ludwig XIV. VON FRANZISKA AUGSTEIN Ludwig XIV. hatte zwar die Macht im Staat zentralisiert und die hohe Aristokratie weitgehend entmachtet, doch wurde letztere dafür großzügig von Steuerzahlungen ausgenommen. Das … [Read more...]