Frus­trierte Ermattung

Die britische Brexit-Premierministerin Theresa May tritt zurück. Viel zu spät. An Verblendung steht May ihrem Vorgänger David Cameron nicht nach. Ein großer Teil der Bevölkerung hat den Eindruck, sich auf Politiker nicht verlassen zu können. Das war aber schon immer so. VON FRANZISKA AUGSTEIN In den 80er- und 90er-Jahren blickten britische Kommentatoren mitleidig auf die Bundesrepublik herab: Die schilderten sie als Land, wo die Einwohner gleich nach der Morgendusche Asche auf ihr Haupt … [Read more...]

Pro Brexit

Sonder Zahl sind die Untersuchungen, die ergeben, dass der Austritt Großbritanniens aus der EU allen Beteiligten schaden wird, zuallererst dem Vereinigten Königreich. Aber einer, der klug und kein Demagoge ist, spricht sich trotzdem dafür aus. Ein Treffen mit Lord Salisbury. VON FRANZISKA AUGSTEIN Der Brexit ist eine Gefühlssache: Das meinen viele Deutsche, vor allem jene, die etwas für England übrig haben. Jenseits des Ärmelkanals, so die verbreitete Meinung, herrsche eine insulare … [Read more...]

Auf Gott vertrauen

In der Ukraine herrscht die große und die kleine Korruption. Mittels immenser Kredite und massiver Einflussnahme ist es der EU und dem Weltwährungsfonds gelungen, die kleine Korruption einzudämmen. Maßnahmen gegen die Machenschaften der Oligarchen sind schwieriger durchzusetzen. VON FRANZISKA AUGSTEIN Die Evangelische Akademie im norddeutschen Loccum bietet ein klösterlich anmutendes Ambiente. Mit der dort waltenden protestantischen Ernsthaftigkeit können andere Evangelische Akademien … [Read more...]

Das andere Ostern

Klimawandel, Umweltkatastrophen: Die Menschen sind dabei, sich selbst auszurotten. Was die Welt zu ihrer Auferstehung braucht: das Mittun jedes Einzelnen. VON FRANZISKA AUGSTEIN Der 21. April ist ein bedeutsames Datum. Dies nicht deshalb, weil der Tag heuer auf den Ostersonntag fällt, sondern weil der 21. April 2017 der erste Tag war, an dem in Großbritannien keine Kohle mehr zur Energiegewinnung gebraucht wurde. Das entnehmen wir einem Buch von dem über Land und Wiese predigenden … [Read more...]

Armer Euro

Die Wahlen zum Europäischen Parlament stehen ins Haus. 19 EU-Staaten haben den Euro als Währung. Gegen die Idee des Euro ist nichts einzuwenden. Bei der Umsetzung hat es indes gehapert. Die internationale Solidarität kommt zu kurz. VON FRANZISKA AUGSTEIN Die Bürger der EU dürfen demnächst ein neues Europäisches Parlament wählen. Sie wählen ihnen im Zweifelsfall unbekannte Abgeordnete in eine Institution, von deren Arbeit sie wenig Ahnung haben und die deshalb zusammen mit Europäischem Rat … [Read more...]