Pro Pro­tek­tio­nis­mus

Der Freihandel wird seit dem 19. Jahrhundert quasi als Stein der Weisen gehandelt. Staatlicher Protektionismus, also Einfuhrzölle und Kapitalverkehrskontrollen, hat einen schlechten Ruf. Das ist ein grandioser Irrtum. VON FRANZISKA AUGSTEIN Die Zeit birst schier vor „Chancen“, angeblich. In den Medien wird die Welt manchmal betrachtet, wie wenn sie ein Spielbrett wäre, auf dem die Corona-Krise plötzlich Möglichkeiten eröffnet hätte. Der Umstand, dass Eltern ihre Kinder zu Haus unterrichten … [Read more...]

Kant & Co.

Deutschland wird von der Einschläferung der Wirtschaft mitgenommen. Andernorts bringt sie millionenfach den Tod. In Deutschland meint man, der Krise anständig zu begegnen. Das ist provinziell gedacht. Über Moral zu Zeiten von Corona. VON FRANZISKA AUGSTEIN Das Haus steht in Flammen. Die Feuerwehr rückt an. Alle werden gerettet: der Mann, die Kinder, die Großeltern und sogar der Hund. Alle? Eine fehlt. Obgleich das Gebäude dem Einstürzen nahe ist, rennt der Mann todesmutig in das Inferno, … [Read more...]

Hybris

Die Deutsche Bank, einst ein großes Rad in der „Deutschland AG“, wollte international wichtig werden. Das ist gründlich misslungen. Sie half Oligarchen bei der Geldwäsche, sie half bei Steuervermeidung, sie verhalf Donald Trump zu Reputation. VON FRANZISKA AUGSTEIN Als der damalige Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann im Jahr 2008 seinen 60. Geburtstag beging, ließ Angela Merkel ihm zu Ehren im Kanzleramt ein Essen anberaumen. Irgendjemand musste ihr eingeflüstert haben, Ackermann sei der … [Read more...]

Ge­sund­heits­fra­gen

Der Shutdown der Globalwirtschaft wegen Covid-19 kostet Billionen. In Europa trifft er südliche Länder besonders hart. Aber die Bundesregierung will diesen Staaten bloß halbherzig helfen. Mit ihrer Haltung setzt sie das Überleben der EU aufs Spiel. VON FRANZISKA AUGSTEIN Nichts wird sein wie zuvor: So sagten nach den Anschlägen von al-Qaida am 11. September 2001 viele. Das war Humbug. Sozialwissenschaftler, die das wachsende Gras der Meinungen durchforsten, fanden in „9/11“ nicht Anlass … [Read more...]

Matschige So­zio­öko­no­mie

Karl Marx gab nichts auf den ideologischen „Überbau“. Thomas Piketty hingegen hält die ideelle Verbrämung der Verhältnisse für die Grundlage des Kapitalismus. Das führt ihn auf mal mehr, mal weniger interessante Abwege. VON FRANZISKA AUGSTEIN Kein Zufall ist es, dass die Auswirkungen von Covid-19 die Menschen umso schärfer treffen, je ärmer sie sind. In den USA zum Beispiel hat rund ein Viertel der arbeitenden Bevölkerung die Anstellung verloren oder kann einer regulären Beschäftigung bloß … [Read more...]