Geld und Krieg

Der Krieg mag der Vater aller Dinge sein. Welche Seite siegt, ist freilich meistens eine Frage der Finanzen. Der Historiker Stig Förster gibt einen Einblick in die Arbeit an seinem Opus magnum: die deutsche Militärgeschichte seit der Frühen Neuzeit. VON FRANZISKA AUGSTEIN Im dritten Jahrtausend der Zeitrechnung beschleicht viele Zeitgenossen ein mulmiges Gefühl, wenn Angehörige einer führenden westlichen Großmacht erklären, im Namen von Freiheit und Demokratie sei wohl wieder einmal ein … [Read more...]

Steine mit Löchern

Seit jeher waren die Menschen erfinderisch, wenn sie Werte schaffen wollten. Das erklärt den Erfolg der neuen Kryptowährungen. Mittlerweile machen sogar Staaten dabei mit. Aber nichts steckt dahinter, keine Ländereien, keine Produktion. Fantasie ist alles. VON FRANZISKA AUGSTEIN Im Pazifik liegt die kleine Inselgruppe Yap, benannt nach der Hauptinsel Yap. Der Folklore nach entstammten ihre Bewohner einer riesigen Muschel, die in grauer Vorzeit ein Stück Treibholz dort angeschwemmt hatte. … [Read more...]

Allen Ballast abwerfen

Das Geld hat den Menschen ermöglicht, den Wert von Dingen in ein Verhältnis zueinander zu setzen. Im alten Athen etwa waren Fische einst teurer als Frauen. Doch wer reich war, konnte schon im Folgejahr verarmen. Was uns das antike Geldwesen zu Silvester lehrt. VON FRANZISKA AUGSTEIN In Griechenland hat ein Steuerwesen auf luschiger Grundlage Tradition: Zu Zeiten der athenischen Polis wurde nicht geprüft, was ein Mann besaß und verdiente. Alleine seine Angaben genügten zur Besteuerung. Um … [Read more...]