Menschen und Gurken

Die EU verabschiedet immer wieder dusselige Verordnungen. Woran liegt es? Die EU-Kommission wird der Selbstherrlichkeit geziehen. Indes: Viele überflüssige Regularien werden jenseits politischer Kontrolle in Fachausschüssen entworfen VON FRANZISKA AUGSTEIN Hurra, die Gurkenverordnung gilt immer noch. Sie ist in die Geschichte eingegangen als Beispiel für sinnlosen Regulierungswahn der EU-Kommission. Auf zehn Zentimeter Länge darf eine Gurke nicht mehr als einen Zentimeter gekrümmt sein, … [Read more...]

Totale Ver­un­si­che­rung

Iran hat viel versäumt. Seine Handelspartner wissen das. Weniger bekannt ist, wie sehr die Kultur das Land und seine Bürger bestimmt. Dieses Erbe ist es, das für die Wirtschaft hoffen lässt VON FRANZISKA AUGSTEIN Und es begab sich, dass einige deutsche Abenteurer, alt an Erfahrung und reich an Spargroschen, das imposante Land Iran bereisen wollten. Sie wählten sich einen Weisen, sie zu den herrlichen Stätten des Landes zu führen: zu den köstlichen Rosengärten in Shiraz, auf den duftenden … [Read more...]

Geld für alle

Das bedingungslose Grundeinkommen ist eine Sache, die viele fasziniert – auch viele Manager großer Unternehmen. Die Befürworter gehen davon aus, dass der Mensch kreativ und produktiv wird, wenn er sich um seine Existenz nicht sorgen muss. VON FRANZISKA AUGSTEIN Der Schachgroßmeister Garri Kasparow spielte 1997 gegen den Computer Deep Blue und verlor. IBM hatte den Deep Blue so gut angefüttert, dass die Maschine dem Menschen überlegen war. Seither erleben wir, dass immer mehr … [Read more...]

Gold und Safran

Iran hat viel versäumt. Seine Handelspartner wissen das. Weniger bekannt ist, wie sehr die Kultur das Land und seine Bürger bestimmt. Dieses Erbe ist es, das für die Wirtschaft hoffen lässt. VON FRANZISKA AUGSTEIN Kindernamen machen manchmal Politik. Im Westen Chinas leben die Uiguren, die meisten sind Muslime, viele fühlen sich von der chinesischen Führung unterdrückt. Letztere hat das neulich bestätigt, indem sie eine befremdliche Direktive erließ: Uiguren dürfen ihren neugeboren Kindern … [Read more...]

Mickymaus in Iran

Iran ist ein reiches Land. Seit der Revolution 1979 hat das Ayatollah-Regime die Religion aber über die wirtschaftliche Entwicklung gestellt. Darunter leiden die Wirtschaft und viele Iraner. Sehr viele hätten gern bessere Kontakte zum Ausland. VON FRANZISKA AUGSTEIN Seit der iranischen Revolution 1979, die Ayatollah Khomeini dazu nutzte, Iran zu einem religiös bestimmten Staat zu machen, gelten die USA als der „Große Satan“. Der böse Satan ist eine seit Jahrhunderten bekannte Figur in Iran. … [Read more...]