Die nie ganz souveräne Republik

Der Historiker Josef Foschepoth zeigt, wie Kanzler Adenauer half, Deutschland zu einem Überwachungsstaat zu machen. VON FRANZISKA AUGSTEIN Seit der Vereinigung der beiden deutschen Staaten hat sich eine gewisse Selbstzufriedenheit breitgemacht. Während die DDR zum "Unrechtsstaat" wurde, strahlt die alte Bundesrepublik im milden Schein der Verklärung. Jetzt hat der Freiburger Historiker Josef Foschepoth den Deutschen ein Licht aufgesetzt: "Es war nicht alles so glatt, so rechtsstaatlich, so … [Read more...]

Nar­re­teien von Gottes Gnaden

Im Volksmund hieß er "Wilhelm der Plötzliche": Zum 150. Geburtstag des letzten deutschen Kaisers. VON FRANZISKA AUGSTEIN Der Überlieferung zufolge brachte seine Lektüre Wilhelm II. dazu, auf den Bau einer starken Flotte zu drängen: 1890 erschien Alfred T. Mahans einflussreiches Werk über die Bedeutung von Seestreitkräften, "The Influence of Sea-Power upon History". Der Kaiser las es, war angetan und wollte nun auch eine starke Kriegsflotte haben. Admiral Tirpitz, der das ähnlich sah, kam … [Read more...]

Wir und die Taliban

Deutschlands Leumund in der Welt VON FRANZISKA AUGSTEIN Während und nach der Fußballweltmeisterschaft waren die Deutschen eine Zeitlang Weltmeister im Beliebtsein. Bei den Polen galten sie als freundlich, bei Afrikanern als tolerant. Die Spanier priesen sowohl ihre Pünktlichkeit als auch ihr Temperament. Die Briten hielten es kurzzeitig für möglich, dass die deutsche Geschichte bei Adolf Hitler nicht stehengeblieben sei. Und fünfzig Prozent aller befragten Niederländer fanden die Deutschen … [Read more...]