Als die Men­schen­rechte schießen lernten

Vor zehn Jahren fand der Kosovokrieg statt, der damals sehr umstritten war. Ein Blick zurück auf die wichtigsten Argumente. VON FRANZISKA AUGSTEIN Der Kosovokrieg ist jetzt zehn Jahre her, erst zehn Jahre. Neue Kriege haben die Erinnerung an ihn verdrängt, der Krieg in Afghanistan, der im Irak. Der Kosovokrieg verschwand in einer hinteren Ecke des öffentlichen Bewusstseins. Der deutschen Politik, die ihn mitbetrieben hat, ist das nur recht. Warum war der Kosovokrieg des Jahres 1999 … [Read more...]

Führer und Vasallen

Die USA und das vermeintliche Ende der Einflusssphäre. VON FRANZISKA AUGSTEIN Anfang August, nachdem Russland in Georgien eingefallen war, weil Georgien Südossetien einzunehmen trachtete, erklärte George W. Bush, "Einflusssphären", das sei keine politische Kategorie mehr. Folglich hätten die Russen nicht das Recht, an der georgischen Invasion in Südossetien Anstoß zu nehmen. George W. Bush wollte seinen Zuhörern weismachen, dass es heutzutage nicht mehr um Machtpolitik gehe, sondern um … [Read more...]

Wir und die Taliban

Deutschlands Leumund in der Welt VON FRANZISKA AUGSTEIN Während und nach der Fußballweltmeisterschaft waren die Deutschen eine Zeitlang Weltmeister im Beliebtsein. Bei den Polen galten sie als freundlich, bei Afrikanern als tolerant. Die Spanier priesen sowohl ihre Pünktlichkeit als auch ihr Temperament. Die Briten hielten es kurzzeitig für möglich, dass die deutsche Geschichte bei Adolf Hitler nicht stehengeblieben sei. Und fünfzig Prozent aller befragten Niederländer fanden die Deutschen … [Read more...]

Sau­er­kraut­po­li­tik

Die EU gibt es kaum - und schon soll sie kosmopolitisch sein. VON FRANZISKA AUGSTEIN Wenn es um die politische Zukunft Europas ging, sprach Helmut Kohl gern vom "europäischen Haus". Wie dies Gebäude errichtet wird, hat Georg Kreisler in einem Lied beschrieben: "Nächste Woche bau ich dann den Söller, übernächste Woche kommt der Keller." Da wird von europäischem Kosmopolitismus und Weltinnenpolitik geredet, während die EU in ihrem Binnenraum noch nicht richtig funktioniert. Da sollen die … [Read more...]

Glaube, Hoffnung, Gewalt

Wenn die Menschenrechte Kriegsgrund sind. VON FRANZISKA AUGSTEIN Früher war es die Verbreitung von Christentum und Zivilisation, in deren Namen die starken Staaten des Abendlandes andere Völker zu unterjochen trachteten. Dann wurde kurzzeitig der Kampf gegen den Kommunismus und für die Freiheit das gängige Credo. Seit den neunziger Jahren hat der Westen wieder andere Ziele gefunden: Demokratie und Menschenrechte. Einiges von dem, was im Namen dieses Glaubens unternommen wird, ist aber … [Read more...]